ČESKÁ SPRÁVA SOCIÁLNÍHO ZABEZPEČENÍ

Allgemeine Informationen


Unter Arbeitgeber versteht das Gesetz eine juristische oder natürliche Person, die mindestens einen Angestellten beschäftigt, sowie eine Organisationseinheit des Staates, bei der Angestellte in einem Arbeitsverhältnis oder auf Grund einer Vereinbarung über die Ausübung von Tätigkeiten beschäftigt sind.

Der Arbeitgeber stellt die mit der Wahrnehmung der mit der Versicherung verbundenen Arbeiten auf eigene Kosten sicher.

Die örtliche Zuständigkeit der OSSZ (Kreisverwaltung der Sozialversicherung) richtet sich nach dem Sitz des Arbeitgebers, wenn er über keine Lohnbuchhaltung verfügt, oder wenn der Standort der Lohnbuchhaltung dem Sitz des Arbeitgebers entspricht, oder nach dem Standort der Lohnbuchhaltung, wenn der Arbeitgeber über eine Lohnbuchhaltung verfügt und der Standort der Lohnbuchhaltung nicht dem Sitz des Arbeitgebers entspricht. Bei natürlichen Personen als Arbeitgeber gilt der Hauptwohnsitz in Tschechien als Sitz, bei Ausländern der gemeldete Wohnort. Verfügt eine natürliche Person als Arbeitgeber weder über einen Hauptwohnsitz noch über einen gemeldeten Wohnort in Tschechien, richtet sich die örtliche Zuständigkeit der OSSZ nach der Geschäftsadresse in Tschechien (ggf. dem Arbeitsort seiner Angestellten). Handelt es sich bei einer ausländischen juristischen Person um einen Arbeitgeber, dessen die Lohnevidenz führende Abteilung sich nicht auf dem Gebiet der Tschechischen Republik befindet, gilt als örtlich zuständige Dienststelle die PSSZ, Prag 8, Trojská 1997.