ČESKÁ SPRÁVA SOCIÁLNÍHO ZABEZPEČENÍ

Versichertenkreis


Der persönliche Umfang der Krankengeldversicherung regelt, welche Personen an der Krankengeldversicherung teilnehmen können. Nach dem Krankengeldversicherungsgesetz ist versichert, wer die Bedingungen für die Beteiligung an der Krankengeldversicherung erfüllt und in der Tschechischen Republik tätig ist.

 

Pflichtversicherung

Arbeitnehmer:

  • Arbeitnehmer im Arbeitsverhältnis,
  • Angehörige von Polizei der Tschechischen Republik,  Feuerwehr der Tschechischen Republik,  Zollverwaltung der Tschechischen Republik, Gefängnisdienst der Tschechischen Republik, Nachrichtendienst und Behörde für Auslandsbeziehungen und Informationen und Berufsoldaten,
  • Dauerangestellte nach dem Dienstgesetz,
  • Genossenschaftsmitglieder in den Genossenschaften, bei denen das Arbeitsverhältnis gegenüber der Genossenschaft eine Mitgliedsbedingung ist, falls sie eine Arbeit für die Genossenschaft außerhalb des Arbeitsrechtsverhältnisses ausüben, für die sie von der Genossenschaft entlohnt werden,
  • auf Grund der Arbeitstätigkeitsvereinbarung tätige Arbeitnehmer,
  • Arbeitnehmer in einem nach fremden Rechtsvorschriften abgeschlossenen Arbeitsverhältnis,
  • Richter,
  • Mitglieder der Vertretungen der Gebietskörperschaften sowie der Vertretungen von Stadtteilen bzw. Verwaltungsbezirken territorial gegliederter Statutarstädten und der Hauptstadt Prag, die für die Amtsausübung langfristig freigestellt wurden, bzw. in keinem Arbeitsverhältnis vor deren Wahl ins Amt als Vertretungsmitglied standen, ihr Amt jedoch im gleichen Umfang wie langfristig freigestellte Vertretungsmitglieder bekleiden,
  • Parlamentsabgeordnete und Senatoren des Senats der Tschechischen Republik und Europaparlamentsabgeordnete, die innerhalb der Tschechischen Republik gewählt wurden,
  • Regierungsmitglieder, Präsident, Vizepräsident und Mitglieder des Höchsten Kontrollamts, Mitglieder des Rundfunk- und Fernsehrats, Ratsmitglieder des Instituts für Studium totalitärer Regime, Ratsmitglieder des Tschechischen Fernmeldeamts, Finanzarbiter, Stellvertreter des Finanzarbiters, Öffentlicher Rechtsschützer und Stellvertreter des Öffentlichen Rechtsschützers,
  • natürliche Personen, die nach einem Sondergesetz ins Amt des satzungsgemäßen Organs einer durch ein Sondergesetz gegründeten juristischen Person, bzw. ins Amt des Stellvertreters dessen Leiters bzw. satzungsgemäßen Organs bestellt oder gewählt werden, sofern dieser Leiter oder das satzungsgemäße Organ lediglich einzige Person ist, und diesen Personen kein Arbeits- oder Dienstverhältnis durch die Bestellung bzw. Wahl erwachsen ist. Auch natürliche Personen, die eine öffentliche Funktion laut Sondergesetz außerhalb des Arbeits- bzw. Dienstverhältnisses ausüben, soweit sich das Arbeitsgesetzbuch auf deren Arbeitsverhältnis im festgesetzten Umfang erstreckt,
  • freiwillige Mitarbeiter der Pflegehilfe,
  • Pfleger, die ihre Familienpflege in Familienpflegeeinrichtungen laut Sondergesetz ausüben oder denen ein dem Pfleger in Sonderfällen nach dem rechtlichen Sondergesetz gebührendes Entgelt für die Familienpflegeausübung ausgezahlt wird,
  • in die Arbeit eingeteilte Verurteilte im Strafvollzug,
  • in einem Verhältnis Tätige, das den Inhalt eines Arbeitsverhältnisses aufweist, das Arbeitsverhältnis ist jedoch nicht entstanden, da die für seine Entstehung durch die arbeitsrechtlichen Vorschriften vorgesehenen Bedingungen nicht erfüllt sind.
  • Gesellschafter und Geschäftsführer einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung und Kom­manditisten einer Kommanditgesellschaft, sofern sie für diese neben dem arbeitsrechtlichen Verhältnis eine Arbeit ausüben, für die sie von dieser Gesellschaft entlohnt werden, und Direktoren einer gemeinnützigen Gesellschaft, sofern sie außer dem arbeits­rechtlichen Verhältnis eine Arbeit ausüben, für die sie von dieser Gesellschaft entlohnt werden.
  • Prokuristen, sofern ihre Einkünfte aus der Tätigkeit als Prokurist als Einkommen aus abhän­giger Tätigkeit gemäß Einkommensteuergesetz betrachtet werden
  • Mitglieder von kollektiven Organen juristischer Personen, die für die Tätigkeit in diesen Organen entlohnt werden, sofern ihre Einkünfte für die Tätigkeit in diesen Organen als Einkommen aus abhängiger Tätigkeit oder als Funktionsbezüge nach dem Einkommensteuergesetz betrachtet werden
  • Liquidatoren (Konkursverwalter), sofern ihre Einkünfte aus der Tätigkeit als Konkursverwalter als Einkommen aus abhängiger Tätigkeit gemäß Einkommensteuergesetz betrachtet werden
  • Leiter von Zweigniederlassungen der in § 167c des Krankengeld­versicherungsgeset­zes aufgeführten juristischen Personen, deren Tätigkeitsort sich dauerhaft in der Tschechischen Republik befindet.

 

Freiwillige Versicherung

  • Selbstständige
  • Ausländische Arbeitnehmer – Es handelt sich um Arbeitnehmer eines ausländischen Arbeitgebers, soweit diese in der Tschechischen Republik zu Gunsten des ausländischen Arbeitgebers tätig sind. Der ausländische Mitarbeiter nimmt an der Versicherung teil, nachdem er sich durch einen vorgeschriebenen Vordruck zur Versicherung angemeldet hat.

Wer mehrere Tätigkeiten ausübt, die eine Teilnahme an der Krankengeldversicherung nach diesem Gesetz begründen (z. B. wer gleichzeitig mehrere Arbeitsverhältnisse hat), ist für jede Tätigkeit separat versichert.