ČESKÁ SPRÁVA SOCIÁLNÍHO ZABEZPEČENÍ

Beurteilung des Gesundheitszustands


Unter einer vorübergehenden Arbeitsunfähigkeit ist der Status zu verstehen, der dem Versicherten die Ausübung seiner bisherigen versicherten Tätigkeit wegen gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder aus anderen in diesem Gesetz genannten Gründen nicht ermöglicht. Dauert die vorübergehende Arbeitsunfähigkeit länger als 180 Kalendertage, gilt dies auch für eine andere als die bisherige versicherte Tätigkeit. Im Falle, dass der Versicherte nach dem Ablauf von 180 Kalendertagen der vorübergehenden Arbeitsunfähigkeit in der Lage ist, auch andere als die bisherige versicherte Tätigkeit auszuüben, bzw. die Pflichten eines Arbeitssuchenden zu erfüllen, kommt es zur Beendigung der vorübergehenden Arbeitsunfähigkeit.

Das Gesetz enthält alle Pflichten des behandelnden Arztes und der Betriebseinrichtungen für präventive Vorsorge und legt deren Rechte reflektierend fest.